Burggasse 15
Graz, Österreich - 2005

 
 
 

Nutzfläche
3300 m2


Der Standort fordert eine möglichst breite öffentliche Zugänglichkeit des Gebäudes. Die prominente Innenstadtlage ermöglicht die Schaffung von hochpotentiellen Flächen.
Am neu geschaffenen Vorplatz liegt der zentrale Gebäudezugang mit gemeinsamer Lobby.Die unterschiedlich nutzbare Fläche für Ausstellungen, Produktpräsentationen u. ä. nützt das Schaufenster zum Strassenraum.

Über eine großzügige Treppe bzw. mit dem Lift gelangt man in das erste Obergeschoss, dessen gesamte Fläche für gastronomische Nutzung vorgesehen ist.
Das hohe zweigeschossige Dachgeschoss mit Lufträumen über beide Geschosse wird als hochqualitativer Saal mit Bar und Lounge genutzt und bietet Ausblicke in die Dachlandschaft der Grazer Altstadt sowie den Bezug zu Dom und Schlossberg durch das gefaltete Glasdach.
Das Boardinghouse mit 11 Apartments und 2 Suiten als Maisonetten erstreckt sich in kompakter Form über drei Obergeschosse. Alle Wohnungen sind zur Strassenfassade hin orientiert und
werden über Laubengänge an der Hoffassade erschlossen. Die Suiten besitzen zudem nach Süden hin orientierte Loggien im vierten Obergeschoss.
Die Äußere Schicht der doppelten Gebäudehülle aus hellgold eloxiertem Streckmetall zieht sich als einheitliche Hülle über das gesamte Gebäudevolumen. Dieser perforierte Filter, der in seiner Farbigkeit die anliegenden Putzfassaden aufnimmt, ist Sicht- und Sonnenschutz.