HafenCity Universität
Hamburg, Deutschland - 2006

 
 
 

Bauherr
"HafenCity Hamburg GmbH

Nutzfläche
55027 m2


Gebäudeteil 1 : Büro und Gewerbeflächen 24 762 m²
Gebäudeteil 2 : Universität 22 011 m²
Gebäudeteil 3 : Büro 8 254 m²

Ein großzügiger städtischer Freiraum, der sich nach Westen und Süden öffnet, definiert das Zentrum des maritimen Dreiecks. Der strategische Ort am Eingang zum Magdeburger Hafen und gleichzeitig zur Hafencity wird zum öffentlichen Platz. Die Offenheit des Platzes nach Süden stellt den Bezug zur Weite des Hafens her, nach Westen werden der direkte Zugang zum Wasser und die Sichtbeziehung zum
Science Center privilegiert. Der Turm, Bestandteil des Bausteins 1, formt gemeinsam mit dem Science Center eine Torsituation der historisch wichtigen Achse des Magdeburger Hafens. Er wird als Hochpunkt der nach Süden orientierten Blockbebauung definiert und setzt die Fluchten der anliegenden Gebäude fort. Seine Proportion und Schlankheit charakterisieren das Gebäude als Bestandteil des Ensembles.
Zur Versmannstrasse wird eine klare städtische Front geschaffen, die im Gebäude des Bausteins 3 und der HafenCityUniversität ihre Fortsetzung findet. Der Außenraum wird durch die Erdgeschosszone der Bausteine 1 und 3 mit Geschäften, Märkten, Restaurants und Cafés belebt. Der zentrale Ort des Universitätsgebäudes ist das nach Südwest ausgerichtete offene Forum: Als Erschließungsebene und Aufenthaltsbereich, Belvédère und Studierzone wird dieser erhobene Platz zum Herzen der Universität. Er dominiert den neuen Platz am Magdeburger Hafen und bietet einen intimen aber offenen Bereich für die Nutzer der Universität.