Passerelle Simone de Beauvoir, Wettbewerb
Paris, Frankreich - 1998

 
 
 

Bauherr
Stadt Paris


Die Fussgängerbrücke mit einer durchschnittlichen Breite von 12 m verbindet die neue französische Nationalbibliothek mit dem Park von Bercy. Die Gesamtlänge beträgt 304 m, die freie Spannweite über die Seine 190 m. Die Seine bildet an der Stelle der Überbrückung ein Becken mit einer Breite von 150 m und einer Länge von 700 m, das für Veranstaltungen auf dem Wasser genutzt werden wird.

Die Konstruktion

Die Kombination einer Hängekonstruktion und eines Bogens - beide Tagwerke mit einem sehr geringen Stich und grosser Spannweite - erlaubt das Überbrücken der Seine ohne Abstützung und gewährleistet ein stabiles Tragwerk. Durch die Überlagerung der beiden Kurven wird in der Mitte des Flusses ein räumliches Volumen ausgebildet, das eventuelle temporäre Einrichtungen aufnehmen kann.
Durch die Wegführung, die am Tragwerk entlang führt, wird einerseits die Nähe zum Wasser anderersteits der Bezug zu Paris hergestellt.