BMW Erlebnis- und Auslieferungszentrum
München, Deutschland - 2001

 
 
 

Bauherr
BMW AG

Nutzfläche
55000 m2


Das neue BMW Erlebnis- und Ausstellungszentrum befindet sich in unmittelbarer Nähe des Verwaltungszentrums von BMW in München.

Die Grossform des Gebäudes ist eine dynamische Welle mit einer Akzentuierung im Bereich des
Forums, in der Achse des Vierzylinders. Funktionales und gestalterisches Entwurfsmerkmal ist
das Dach. Dieses Dach vereint Technik, Dynamik und Design in natürlicher und zeitloser Form.

Vor dem Haupteingang wird ein städtischer Platz ausgebildet. Der zum Eingang hin geneigte BMW-Platz, eine Assoziation mit dem Platz der Kathedrale in Siena, ist einladend und zum Teil mit dem Glasdach überdeckt. Der Dachüberstand bestärkt die Präsenz des Daches als markantes eigenständiges architektonisches Element. Die niedrige Dachkante zum Park bildet den Abschluss des Gebäudes und gleichzeitig die Einbindung in den Park.

Die Konstruktion des Glasdachs ist einfach und betont die Vorrangstellung der Ausstellungsgestaltung
und der ausgestellten Objekte. Natürliches Licht fliesst in alle Bereiche des EAZ über das Glasdach .
In das hochwärmedämmende Isolierglas integrierte elektronisch gesteuerte Lamellen aus aluplatierten
Reflektionsprofilen garantieren optimalen Sonnenschutz sowie Durchsicht.

Die « Gärten der 5 Kontinente » strukturieren das Gesamtvolumen und stellen den Bezug zur Natur
her. Einmalige Landschaften und Pflanzen der 5 Kontinente werden dargestellt. Die begrünten Themenhöfe dienen als Frischluftbrunnen. Gesteuerte Öffnungen in Verbindung mit Erdkanälen zur Vorkühlung ermöglichen, dass das Gebäude komfortabel und zugfrei natürlich belüftet werden kann.

Die Foyerbereiche von World, Forum und Gruppencenter befinden sich in der Ebene des Vorplatzes, dessen Neigung sich im Gebäude fortsetzt. Die anschliessende BMW-Welt wird durch den Park, der sich im Inneren des Gebäudes fortsetzt, abgeschlossen.
Die übrigen Bereiche überlagern sich in Form von frei geformten, geschwungenen Ebenen, die über Stege bzw. Passerellen miteinander verbunden sind. Diese Ebenen stellen Teile der urbanen Landschaft dar.
Der Besucher geht durch ein offenes, transparentes Gebäude, wird animiert und eingeladen, die unterschiedlichen Bereich des EAZ zu besuchen. Die Begegnung von Kunden, Öffentlichkeit, Mitarbeitern und Gästen wir erleichtert.

Premiere – Hommage an den „Vierzylinder“

Die Fahrzeugübergabe ist in vier kreisförmige Bereiche gegliedert. Jeder Bereich ist um eine Bühne organisiert, die die neuen Fahrzeuge aus dem Untergeschoss in die Halle transportiert. Die darüber liegende Erschliessungsebene erlaubt dem Kunden einen Überblick und ermöglicht den Zugang zu den Bereichen.

DBZ Wettbewerb BMW Auslieferungszentrum entschieden