Brücke über den Canal St. Denis
Aubervilliers, Österreich - 2002

 
 
 

Bauherr
Sem Plaine Developpment


Länge 60m

Dieses Projekt ist Teil der Planung eines Stadtteiles von Aubervilliers im Norden von Paris. Als Überbrückung des Canal Saint Denis verbindet sie die Gegend um die Porte Aubervilliers mit Wohnvierteln, die auf der östlichen Seite des Kanals entstehen werden.
Der Entwurf dieser asymmetrischen Schrägseilbrücke soll über seine Funktion als Brücke hinaus Symbol des Stadtteils sein. Eine Konstruktion, die nur eine geringe Anzahl an Auflagern benötigt und eine feine Ausbildung der Stützen zulässt und somit auf die komplexe städtebauliche Situation eingehen kann.

Das Stahl-Beton Brückendeck ist über eine Speiche dreier Schrägseile mit den Pylonen verbunden, welche wiederum über Kabel an den Aussenfeldern rückverankert sind. Die Positionierung der Brücke berücksichtigt das Pipeline-Netz Trapil und den eventuellen Bau eines U-Bahn-Tunnels. Für eine Spannweite von 53 m reichen zwei Pylonen, die zurückhaltend am Uferrand aufliegen und sich in die Baumallee einreihen. Mit jeweils zwei Fahrbahnen, Fahrradwegen und Trottoirs setzt die Brücke in einer Breite von 13.50m die Strasse fort.