Olympisches Wahrzeichen 2012
Paris, Frankreich - 2004

 
 
 

Bauherr
Ville de Paris


Die Flamme

Das vertikales Element, 100 Meter hoch, Tag und Nacht beleuchtet, ist ein von weitem sichtbares Symbol der Freundschaft - der „amour des jeux“ - und spiegelt den Olympischen Geist wieder.
Der obere Teil des Halmes mit einer Höhe von 69 Metern ist das Ergebnis einer Spitzentechnologie und besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff, der das Licht leitet. Als glattes, diskretes Element beugt er sich leicht im Wind.

Die Doppelhelix und das Belvedere

Eine Aussichtsplattform auf 28 Metern Höhe bietet einen Panoramablick über Paris und die beiden olympischen Stätten. Der Auf- und Abgang spielt sich über die Helix ab und erlaubt so dem Besucher sich ständig ändernde Ausblicke, die sich gleich einem Film abspielen. Die Tiefe der Stufen am Aussenlauf der Treppe ermöglicht dabei Pausen und ein Innehalten des Blickes.
Der Aufzug integriert sich in die aus transluzentem Glas und feinen Stahlhalmen bestehende Struktur, die den Kern der Flamme bildet. Eine Außenhülle aus vorgespannten Stahlseilen versteift das Ensemble und ermöglicht die Befestigung der Treppen.