Deutscher Brückenbaupreis für die Dreiländerbrücke
Dresden -
10.03.2008

 


Die Dreiländerbrücke in Weil am Rhein (Kategorie "Fuß- und Radwegbrücken") ist der Gewinner des am 10. März vergebenen Deutschen Brückenbaupreises 2008.
Lt. Jury überzeugten Architekt Feichtinger und Dipl.-Ing. Strobl mit der durch ein filigranes Tragsystem geschaffenen Eleganz ihrer "Dreiländerbrücke".
42 Projekte wurden für den Preis nominiert.